DOTE

„Wenn jemand den Indie-Nerv dieser Zeit trifft, dann sind es wohl DOTE“ - minutenmusik.de

Kennengelernt haben sie sich im Schulchor (man war wegen der versprochenen Chorfahrt dabei, weniger wegen des Singens), jetzt schreiben sie Popsongs auf ihren iPhones (ja, wirklich): DOTE sind die vielleicht ambivalenteste und deswegen eine der interessantesten Newcomer-Indie-Bands, die die deutsche Szene gerade so zu bieten hat. 

Seit der Veröffentlichung ihrer Singles „White Wine“ und „Mango“ (2018), die zusammen allein auf Spotify über 650.000 Streams aufzeigen, sind DOTE für Indie-Fans in Deutschland und darüber hinaus einer der heißesten Tipps. Kaum eine andere Newcomer-Band schafft es so einzigartig, die Stimmen von zwei Sängern (Jonah und Lukas) zu vereinen und sich so klug der Gitarre-Schlagzeug-Bass-Uniform zu verweigern. Statt- dessen hat jeder Sound seinen reservierten Platz, kein Instrument ist da ohne Grund. 

In DOTEs poppigem Sound kann man durchaus Referenzen an die großen Indie-Bands dieser Zeit finden - ein bisschen The 1975 ist da, ein kleines Stück Wallows auch. Und doch klingen DOTE wie keine andere deutsche Indie-Band. Selbstbewusst erfinden sie sich aus vielen Genres einfach ein neues, machen ihre Adoleszenz kurz zum Ohrwurm und gehen dann eine rauchen.

  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram